Links und Adressen

Logo KOSU-LI 256x220 2 100Pr-Kontrast.png

Hugo Risch, Vorsitzender
Amtsleiter, Amt für Soziale Dienste

DDr. Esther Kocsis, Beauftragte für Suchtfragen.
Tel. +423 236 72 68       Email

Programm-Koordination
CREaKTIV Balzers
Hansjörg Frick
Telefon +423 799 40 81
Email       Homepage

 

Partner                                        FREELANCE                            Österreichische ARGE Suchtvorbeugung

Onlineberatung
helpmail
kopfhoch

Konsum-Checks
- Trinken, rauchen, kiffen: Und du?
- Alkoholkonsum von Freunden
- Bin ich zu oft online?

SUCHTPRÄVENTION Liechtenstein

Gesundheitszirkel stellt Weichen

Logo ThyssenKrupp Presta.pngBei ThyssenKrupp Presta AG gibt es einen Gesundheitszirkel, dem sechs Personen aus allen Unternehmensbereichen angehören. Der Zirkel trifft sich regelmässig zum Austausch über das betriebliche Gesundheitsmanagement. Er nimmt auch Anregungen und Wünsche von Mitarbeitenden entgegen, prüft deren Eignung und Umsetzungsmöglichkeiten im Rahmen der Gesundheitsförderung. Der Gesundheitszirkel hat für die Information aller Mitarbeitenden eine eigene Homepage und viele weitere Möglichkeiten, die Mitarbeitenden anzusprechen und zu motivieren, sagt Sandra Konzett: « Die InfoPalette reicht von Plakaten über gezielte Mailversände bis zu Bildschirmschonern an den Arbeitsplätzen, welche wichtige Gesundheitsregeln vermitteln. Zudem kann der Gesundheitszirkel wichtige Informationen über die Arbeitsteams im gesamten Unternehmen einfliessen lassen. » Für Mitarbeitende, die keinen PC am Arbeitsplatz haben, gibt es im ganzen Betrieb PC-gestützte Infostände. 

Zur Hälfte der Termine sind auch die Partner oder Partnerinnen der Mitarbeitenden eingeladen. Fachleute informieren mit interessanten Vorträgen über aktuelle Gesundheitsthemen wie Hautvorsorge, Herz-Kreislauf- und Schlaganfallvorsorge, über den Umgang mit Stress oder die Möglichkeiten der gezielten Gesundheitsvorsorge bei Schichtarbeit. Auf dem Jahresprogramm stehen zudem sportliche Events, beispielsweise ein professionelles BikeTraining oder Bergwandern.

Suchtprävention für Lernende

Einmal im Jahr werden die cirka 100 Lernenden mit ihren BerufsbildnerInnen zu einem Halbtagesworkshop eingeladen, den die Suchtprävention Liechtenstein in Zusammenarbeit mit dem Gesundheitszirkel organisiert. Die bisherigen Veranstaltungen beinhalteten folgende Themen:

  • 2015: «Schläfst DU schon oder gamest DU noch?»
  • 2016: «Alk schränkt doch nicht ein - oder?»«
  • 2017: «Umgang mit Geld - online & reell»«

Erfolg der Gesundheitsförderung ist messbar

Der Nutzen der betrieblichen Gesundheitsförderung ist im Grossunternehmen insbesondere an der tiefen Absenzenquote messbar, die aktuell unter vier Prozent liegt. Das ist im Industriebereich ein sehr guter Wert. «Wichtige Instrumente über Vorsorge und Prävention hinaus sind ein umfassendes Absenzenmanagement, das CaseManagement sowie die Begleitung von Mitarbeitenden bei längerer krankheits- oder unfallbedingter Abwesenheit. Ergänzt werden diese durch intensive Gespräche bei der Rückkehr an den Arbeitsplatz», sagt Sandra Konzett. Regelmässige Mitarbeiterumfragen zeigen, dass das Unternehmen bei der Gesundheitsförderung gut unterwegs ist. Sandra Konzett: «Die Zufriedenheit der Mitarbeitenden steigt laufend an.» Sie bringt es mit dem Schlusssatz im Gespräch auf den Punkt: «Gesunde Mitarbeitende sind ein wichtiges Kapital eines Unternehmens.»

Kontakt:

  • ThyssenKrupp Presta: Sandra Konzett, E-Mail
  • Suchtprävention Liechtenstein: Hansjörg Frick (Kontaktdaten rechts oben im blauen Feld)